Der in 2018 neu gegründete Förderverein Freibad Hennstedt e.V. hatte am 10.08.2019 zum Totenkopfschwimmen ins Freibad geladen.    Die Totenkopfflaggen wehten schon von weiten sichtbar. Rechtzeitig zum Beginn um 18:15 Uhr wurde das Wetter besser, so dass die Schwimmer ideale Bedingungen hatten. Die stolze Zahl von 46 Teilnehmern (Kinder und Erwachsene) konnte das Organisationsteam des Fördervereins und der Schwimmbadleitung begrüßen. Auch zahlreiche Besucher und Angehörige waren als Gäste dabei. Je nach Aushaltevermögen wurde das Totenkopfabzeichen für 1 Stunde (Bronze), 1,5 Stunden (Silber) oder sogar 2 Stunden (Gold) Schwimmen im Anschluss verliehen. Dazu gab es eine Urkunde als Erinnerung. Gestärkt durch Getränke und Grillgut verließen alle stolzen Schwimmer und Gäste das Freibad. Im nächsten Jahr ist eine Fortsetzung geplant, bis dahin wird man im Freibad viele neue Totenkopfabzeichen erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.